Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:SS12
 
Titel:

Theorien und soziale Praktiken der Zivilgesellschaft

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Politikwissenschaften 
 
Scheine / Modul:Master ES Prüfung MES 7: Individuum und Gesellschaft: Politisches Empowerment (Prüfungsordnung 2011/2015)
Master ES Prüfung MES 8: Methoden gesellschaftspolitischer Handlungskompetenz (Prüfungsordnung 2011/2015)
 
DozentIn:Virchow, Fabian, Prof. Dr.
 
Zeit:Dienstag,
14:15 Uhr bis 17:45 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:03.04
 
Raum:1.81
 
Kommentar:
[editieren]
Die Prüfungsleistung MES 8 wird in diesem Seminar ausschließlich für Studierende angeboten, die im SS 2011 bereits das Seminar "Wer regiert in der EU?" mit der Prüfungsleistung MG 4.2 abgeschlossen haben und jetzt in den Master Empowerment Studies gewechselt sind.

Inhalt:

Der Begriff "Zivilgesellschaft" gehört inzwischen zum Alltagssprachgebrauch. In der wissenschaftlichen Literatur hat sich eine umfangreiche Debatte über Wesen und Ausformungen von Zivilgesellschaft entwickelt; hierbei wird auch das Verhältnis zum Staat und zur Wirtschaft beleuchtet. Schließlich ist über die einer Zivilgesellschaft zuzurechnenden bzw. sie ausmachenden sozialen Praktiken zu diskutieren.

Im Rahmen der Veranstaltung geht es um die begriffsgeschichtlichen Wurzeln des Begriffs, die unterschiedlichen theoretischen Perspektiven und Ansätze sowie um Formen zivilgesellschaftlicher Praxis.

Arbeitsformen:

Input des Dozenten; Arbeitsgruppen; Film & Diskussion; Konferenzsimulation

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Vortrag und Kommentierung eines Vortrages im Rahmen der Konferenzsimulation

Sonstige Informationen:

Die Veranstaltung setzt sich aus fortlaufenden Terminen am 27. März, 3./17./24. April, 22. Mai und 19. Juni sowie einer Konferenzsimulation zusammen. Die Konferenz umfasst den Zeitraum 7. Juni (14-18), 8. Juni (9-18) und 9. Juni (9-18). Ein Scheinerwerb ohne Teilnahme an der gesamten Konferenz ist nicht möglich.

Basisliteratur:

Frank Adloff
Zivilgesellschaft: Theorie und politische Praxis
Campus 2005

Jürgen Schmidt
Zivilgesellschaft: bürgerschaftliches Engagement von der Antike bis zur Gegenwart
Rowohlt 2007

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 04.10.2021 möglich.

Informationen zur Vergabe von freien Plätzen.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.