Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:SS12
 
Titel:

Expanded Minds – Kunst und Gesellschaft der 1960er Jahre

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Kultur, Ästhetik, Medien 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfungen A 5.1/2, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Prüfungen A 5.1/2, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
 
DozentIn:Lund, Cornelia, Dr., M.A.
 
Zeit:19.03.: 14-18h; 20.03. bis 23.03. 9.30-18h inklusive Pausen
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:Siehe Zeitangabe
 
Raum:3.26
 
Kommentar:
[editieren]

Inhalt:

In den 1960er Jahren bündeln sich zahlreiche paradigmatische Ereignisse und damit verbundene Veränderungen in Kunst und Gesellschaft. Exemplarisch seien hier nur der Widerstand gegen den Vietnamkrieg, die Studentenrevolte, die Einführung der Antibabypille oder die Verbreitung von LSD genannt. Zahlreiche Gruppierungen – wie etwa die Hippies – versuchten, alternative Lebens- und Gesellschaftsmodelle umzusetzen. In den Künsten wurde ebenfalls verstärkt mit alternativen Formen und Formaten wie Happening und Performance experimentiert. Die Grenzen zwischen Kunst und Leben sollten aufgelöst werden, und unter dem Leitbild von Expanded Arts entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit der bis dahin eher getrennt gedachten Kunstformen: Konzerte werden von Visuals begleitet, Tanz und Musik mischen sich mit Film und bildender Kunst.
Das Seminar möchte den politischen, sozialen und künstlerischen Transformationen nachgehen und dabei auch die Zusammenhänge zwischen den Entwicklungen in den verschiedenen Bereichen untersuchen.

Arbeitsformen:

Vortrag, Diskussion, Textlektüre, Beispielanalyse

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

theoretische oder praktische Seminarbeit mit Bezug zum sozialpädagogischen Arbeitsbereich

Basisliteratur:

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 04.10.2021 möglich.

Informationen zur Vergabe von freien Plätzen.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.