Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:SS12
 
Titel:

Praktische Einführung in die stationäre Jugendhilfe

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Erziehungswissenschaften 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfung A 1.2, Modul: Professionelle Identität (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Prüfungen W.1/2: Wahlmodul: Beratung - Supervision - Soziale Aktivierung (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Prüfungen S 2.1-3: Schwerpunkt: Beratung (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
 
DozentIn:Eiben, Jürgen, Dipl.-Soz. Päd.
 
Zeit:Freitag,
09:15 Uhr bis 12:45 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:30.03
 
Raum:4.61
 
Kommentar:
[editieren]
Teilnahmebeschränkung:
Dieses Seminar ist auf 30 TeilnehmerInnen beschränkt. (Lehrauftrag)
Da die Seminarregistrierung schon beendet ist, werden die Plätze in der ersten Seminarsitzung vergeben.


Dieses Seminar ermöglicht einen erlebbaren Einblick in die stationäre Jugendhilfearbeit u.a. durch einen erheblichen Anteil an direktem Praxistransfer.

Inhalt:

Nach einem kurzen geschichtlichen Überblick werden sie von einer Aufnahmeanfrage in einer stationären Jugendhilfeeinrichtung bis zum 1. Hilfeplangespräch einen jungen Menschen, seine Eltern und die Professionellen begleiten. Dabei werden sie sich immer wieder mit dem Thema sexueller Missbrauch und Kinder und Jugendliche, die sexuelle Gewalt ausgeübt haben, beschäftigen.
Dieses Seminar ist praxisorientiert und lebt von Teamarbeit.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Erfolgreicher Abschluss der Eingangsphase.

Arbeitsformen:

Präsentationen, Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion, Skulpturarbeit, Aufstellung, Rollenspiel, Spiele, Kurzreferate, Imaginationen

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Schriftlich: Eine persönliche Auseinandersetzung mit einem Seminarthema (nach Absprache).
Mündlich: Eine Gruppenpräsentation am letzten (ganztägigen) Seminartag.

Sonstige Informationen:

Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 30 begrenzt!
Es wird auch ganztägige Seminare geben.
Verpflichtend ist die Teilnahme an einer Exkursion in eine große stationäre Jugendhilfeeinrichtung im Düsseldorfer Norden.

Basisliteratur:

Günder, Richard: Praxis und Methoden der Heimerziehung. Freiburg 2011.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 04.10.2021 möglich.

Informationen zur Vergabe von freien Plätzen.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.