Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:SS16
 
Titel:

Einführung in das Jugendstrafrecht

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Rechtswissenschaften 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfung G 4.3, Modul: Rechtliche, sozialpolitische, institutionelle und sozialwirtschaftliche Bedingungen (Prüfungsordnung 2015/2021)
 
DozentIn:Temme, Gaby, Prof. Dr.
 
Zeit:Freitag,
11:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Seminarumfang:2 SWS
Seminarbeginn:06.04
 
Raum:05.2.004 Hörsaal
 
Kommentar:
[editieren]
ACHTUNG: 1. Termin: Mittwoch: 06.04.2016 von 16.30 - 18.00 Uhr (Raum 03.1.043), dafür findet der Termin am Freitag, den 08.04.2016 nicht statt.
Ab dem 2. Termin (15.04.2016): regelmäßig freitags von 11.00 - 12.30 Uhr.

Inhalt:

Jeder – auch Studierende und Lehrende am Fachbereich – war in seiner Jugend kriminell. Straftaten im Jugendalter sind normal und eine Episode, die wieder aufhört. Das Jugendstrafrecht sieht deshalb besondere Möglichkeiten vor, mit dieser Jugendkriminalität – wenn sie angezeigt und registriert wurde – umzugehen. Es handelt sich um die Diversion. Für Jugendkriminalität, die nicht mehr als normal anzusehen ist, gibt es im Jugendstrafrecht ebenfalls besondere Regelungen. Das Jugendstrafrecht geht von einem Erziehungsdefizit aus, das durch Erziehungsmaßregeln, Zuchtmittel und als ultima ratio die Jugendstrafe ausgeglichen werden soll. Insofern werden Schnittstellen zum Kinder- und Jugendhilferecht relevant.
Jede/r Sozialarbeiter*in/-pädagog*in, der/die später im Jugendbereich tätig sein will, sollte um die strafrechtlichen Sonderregelungen und ihre Wirksamkeit wissen.

Ziel der Veranstaltung ist es, ein Verständnis für die relevanten Regelungen des Jugendstrafrechts im Gegensatz zum Erwachsenenstrafrecht zu entwickeln.

Bitte zu allen Terminen ein aktuelles Jugendgerichtsgesetz (JGG), Strafgesetzbuch (StGB), Strafprozessordnung (StPO) und Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) mitbringen. Es genügt auch die Gesetzestextesammlung für Soziale Arbeit.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Voraussetzung für die Veranstaltung sind die Kenntnisse aus dem Modul G4.1.

Arbeitsformen:

Diverse, Schwerpunkt Fallarbeit

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Klausur: 20.07.2016 von 10.00 - 12.00 Uhr
(50% G4.1 + 50% G4.3)
Raum: 5.E.001

Bitte ab 9.45 Uhr im Raum sein, damit die Belehrung und eine Kontrolle der zulässigen Hilfsmittel (Gesetzbücher) erfolgen kann.

Basisliteratur:

Eine Literaturliste wird zu Beginn des Seminars ausgehändigt.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.