Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS17/18
 
Titel:

International Social Work - Practices and Experiences / Internationale Soziale Arbeit - Methoden und Erfahrungen

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Rechtswissenschaften 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfung A 4.1, Modul: Rechtliche, sozialpolitische, institutionelle und sozialwirtschaftliche Bedingungen (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 1.1-3: Schwerpunkt: Arbeitsmarkt, Beruflichkeit und Soziale Arbeit (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Soz Prüfungen W.1/2: Wahlmodul: Beratung - Supervision - Soziale Aktivierung (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Prüfungen S 2.1-3: Schwerpunkt: Beratung (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Kind Prüfung SP2.1-3: Schwerpunkt: Beratung (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 6.1-3: Schwerpunkt: Exklusion-Inklusion-Diversity (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Kind Prüfung SP6.1-3: Schwerpunkt: Exklusion-Inklusion-Diversity (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 11.1-3: Schwerpunkt: Zivilgesellschaft (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 12.1-3: Schwerpunkt: Aktuelle Theorie- und Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 13.1-3: Schwerpunkt: Bildung und Erziehung im internationalen und interkulturelen Kontext (Prüfungsordnung 2015)
BA Kind Prüfung SP1.1-3: Schwerpunkt: Bildung und Erziehung im internationalen und interkulturellen Kontext (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Meißner, Matthias, Prof. Dr.
 
Zeit:1. Blocktag: 4. Oktober 2017, 14:30 - 17:45 Uhr (HSD, Treffpunkt 14:30 Vorraum der Mensa) 2. Blocktag: 5. Oktober 2017, 09:00 - 17:45 Uhr (Praxisbesuche) 3. Blocktag: 6. Oktober 2017, 09:00 - 12:30 Uhr (HSD) Exkursion (6.-8. November 2017) 4. Blocktag: 5. Februar 2018, 09:00 - 16:00 Uhr (Raum 03.2.054) 5. Blocktag: 6. Februar 2018, 09:00 - 16:00 Uhr (Raum 03.2.054) 6. Blocktag: 7. Februar 2018, 09:00 - 16:00 Uhr (Raum 03.2.054)
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:Siehe Zeitangabe
 
Raum:s. Zeitangabe
 
Kommentar:
[editieren]

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 45 TeilnehmerInnen beschränkt. (didaktisches Konzept der Lehrveranstaltung)

Inhalt:

Die fortschreitende Globalisierung und Internationalisierung stellt die Akteure Sozialer Arbeit immer wieder vor neue Herausforderungen, wie zum Beispiel Arbeitsmigration oder Zuwanderung. Wie kann Soziale Arbeit wirkungsvoll Menschen mit unterschiedlichen Bedarfen und unterschiedlicher Herkunft erreichen? Im Rahmen dieses Seminars sollen internationale Methoden und Erfahrungen der Sozialen Arbeit präsentiert bzw. ausgetauscht werden, unter anderem:

- Vielfalt der Gruppen, Bedarfe und Herausforderungen im Rahmen der Sozialen Arbeit,
- bewährte und neue Methoden im internationalen Vergleich sowie
- Beispiele für rechtliche Garantien und deren Umsetzung in der Praxis.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Bereitschaft zu interkulturellem Denken, Arbeiten und Lernen.

Englische Sprachkenntnisse sind zwar hilfreich, Studierende ohne Englischkenntnisse sollten sich aber nicht abschrecken lassen, sondern die Chance ergreifen!

Arbeitsformen:

Internationaler Austausch, interaktive Lernmethoden, Praxisbesuche, Gruppenarbeit, Präsentation, Moderation, Diskussion.

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Es besteht die Wahl zwischen verschiedenen Prüfungsleistungen:

Grundsätzlich kommt als Prüfungsleistung eine kleine Hausarbeit in Betracht (nach Wahl in deutscher oder englischer Sprache). Hierbei soll eine bestimmte Gruppe oder eine bestimmte Methode in der internationalen Sozialen Arbeit untersucht bzw. vorgestellt werden.

Für diejenigen Studierenden, die die Exkursion zur Partnerhochschule in Den Haag begleiten, besteht die Prüfungsleistung in der Vorbereitung und Leitung von Workshops (Gruppenarbeit) in Den Haag bzw. in der Erarbeitung von thematischen Kurzberichten aus Den Haag (Hintergrundberichte).

Für eine kleine Anzahl von Studierenden mit besonderen Bedarfen (Studierende mit Kind etc.) stehen auch Referate zur Verfügung (Präsentation an den Blocktagen am Semesterende).

Sonstige Informationen:

Die Auftaktveranstaltung findet zusammen mit Studierenden der Partnerhochschule in Den Haag statt: Treffpunkt und Vorbesprechung ist am Mittwoch, den 4. Oktober 2017 um 14:30 Uhr der Vorraum der HSD-Mensa (vor der Treppe zur Tiefgarage bzw. an der Ladestation für die Mensakarte).

Ab 15:00 Uhr startet eine gemeinsame Begehung des HSD-Campus und des Erinnerungsortes.

Gemeinsame interaktive Lehrveranstaltung von 16:00 - 18:00 Uhr in der Mensa zusammen mit den Studierenden aus Den Haag und Studierenden des Interdisziplinären Moduls "Changing Places" von Prof. Lilo Schmitz (HSD) und Prof. Susanne Spindler (HSD). Ab 20:00 Uhr gemeinsamer Ausklang im Rahmen eines Altstadtbesuchs (die Teilnahme ist freiwillig).

Gemeinsame Praxisbesuche und Literaturrecherche aller Studierenden am Donnerstag, den 5. Oktober 2017.

Im November 2017 besteht die Möglichkeit eines Gegenbesuchs (Exkursion zu unserer Partnerhochschule „The Hague University of Applied Sciences“ in Den Haag, Niederlande). Die Exkursion findet vom 6.-8. November 2017 statt. Hierzu gehört der Besuch eines von Studierenden organisierten Kongresses am 7. November 2017. Auf dem Kongress sollen mehrere Seminarteilnehmer der HSD ihre Prüfungsleistung erbringen (Vorbereitung und Leitung von Workshops als Gruppenarbeit).

Bitte beachten Sie:
Insgesamt stehen für die Exkursion nach Den Haag leider nur 30 Plätze für Studierende der HSD zur Verfügung. Aus diesem Grund werden alle interessierten Studierenden gebeten, sich - zusätzlich zur OSSC-Anmeldung - bis zum 11. August 2017 per E-Mail beim Büro für Internationales zu melden (sandra.lerchen@hs-duesseldorf.de). Bitte geben Sie in der E-Mail kurz an, dass Sie sich für die Exkursion anmelden möchten. Sie erhalten dann weitere Informationen zur verbindlichen Anmeldung.

Der Eigenanteil an der Exkursion beträgt 30 € pro Person für Reisekosten und Unterkunft. Vor Ort anfallende Kosten wie Kurtaxe, Verpflegung, etc. müssen selbst getragen werden. Die Anzahlung von 30€ wird mit der verbindlichen Anmeldung fällig, ausführliche Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls per E-Mail. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, erfolgt eine Verlosung der freien Plätze. Sie erfahren auf jeden Fall noch im August, ob Sie einen Platz bekommen.

Basisliteratur:

Literaturempfehlungen werden zu Beginn des Semesters bekannt gegeben.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.