Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS17/18
 
Titel:

Musikalische Früherziehung

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Kultur, Ästhetik, Medien - interdisziplinär 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfung G 5.1, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Testat G 5.1, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Soz Prüfung G 5.2, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Prüfung G 5.2, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Ebener, Julianne / Zierul, Petra
 
Zeit:Freitag 09.02. (9.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr, Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf) 15.-18.02. (9.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr, genauere Absprache erfolgt im Seminar)
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:Siehe Zeitangabe
 
Raum:Robert-Schumann-HS/03.E.025
 
Kommentar:
[editieren]
Hinweis zum Lehrangebot im Modul G5
Ab dem WS 17/18 werden alle Seminare im Modul G5 (mit Ausnahme des G5.2 Seminars bei Harald Michels) als vierstündige Seminare angeboten. In den Seminaren wird damit sowohl das Testat G5.1 erteilt als auch die Prüfung G5.2 angenommen. Wenn Sie sowohl das Testat G5.1 als auch die Prüfung G5.2 brauchen, melden Sie sich bitte im OSSC nur für eines der G5.2 Seminare an (mit Ausnahme des G5.2 Seminars bei Harald Michels). Wenn sie nur das Testat G5.1 oder nur die Prüfung G5.2 brauchen, melden Sie sich dementsprechend im OSSC für G5.1 oder für G5.2 an. Im Seminar erfolgt die Anmeldung für G5.1 und G5.2 dann ebenfalls nach Bedarf.

Seminarbeginn und weiterer Verlauf:
Freitag, 09.02.2018, 09.30 Uhr
Clara-Schumann-Musikschule der Landeshauptstadt Düsseldorf
Prinz-Georg-Straße 80
40479 Düsseldorf
Kammermusiksaal, 1 Etage

• Freitag, 09.02.: Auftaktveranstaltung in der Clara-Schumann-Musikschule: Allgemeine Einführung, Führung durch das Haus, ausprobieren von Instrumenten, Hospitation von „klassischer“ Musikalischer Früherziehung u.a. (Zierul und Ebener)
• Donnerstag, 15.02. EMP/MFE (03.E.025, Ebener)
• Freitag, 16.02. Tanz/Bewegung (03.E.025, Zierul)
• Samstag 17.02. EMP/MFE (03.E.025, Ebener)
• Sonntag 18.02. Prüfungstag (03.E.025, Zierul und Ebener)

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 25 TeilnehmerInnen beschränkt. (Dieses Seminar ist stark bewegungsorientiert. Deshalb können aus Sicherheitsgründen im Seminarraum nicht mehr als 25 Personen teilnehmen. Dies stellt schon die äußerste Grenze dar, um sinnvolle Übungen im Seminar durchführen zu können.)

Inhalt:

Wie plane ich ein musikalische Aktion? Welche Methoden liegen ihr zugrunde? Wie führe ich sie erfolgreich durch und wie erreiche ich damit Menschen jeden Alters? Wie fördert man damit die Persönlichkeit eines Menschen im Hinblick auf Intelligenz, Sozialverhalten und natürlich seine (nicht nur musikalische) Ausdrucksfähigkeit?
Anhand zahlreicher musikalischer Aktionen werden die eigenen musikalischen Fähigkeiten vertieft, die Grundlagen der EMP, deren Methodik und Didaktik entdeckt und abgeleitet, um sie schließlich eigenständig in selbstgeplanten Aktionen anwenden zu können. Dabei werden die musikalischen wie auch die Persönlichkeits-entwickelnden Aspekte gleichermaßen in den Fokus gerückt und vielseitig beleuchtet.
Die Prinzipien der EMP sind auf alle Altersstufen anwendbar.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, aber auch nicht hinderlich.

Arbeitsformen:

Plenum, Teilgruppen und Partnerarbeit

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Eigenständiges Planen und Durchführen einer musikalischen Aktion.

Sonstige Informationen:

Auf Grund einer Erkrankung von Frau Hennecken musste kurzfristig der Dozent gewechselt werden.
Das Seminar wird jetzt von Herrn Herbert Fiedler (Leiter des Fachbereichs Musik
Akademie der Kulturellen Bildung Remscheid) durchgeführt!

Basisliteratur:

"Klangstraße" Lehrerhandbuch, Christa Schäfer/Irmhild Ritter
"Musikpsychologie Kap. 2", Grundlagen der Musikwahrnehmung, Rowolt 2008, Bruhn/Kopiez/Lehmann
Rossel Hendrike: "Erkenntnisse zur kindlichen Sprachentwicklung und ihr Bezug zur Praxis im frühen Musikunterricht" in: Dartsch (Hrsg) Musikalische Bildung von Anfang an, VdM Verlag 2007
Haselbach/R.Nykrin/H.Reger: "Musik und Tanz für Kinder"
Beate Robie: "Sinneserfahrungen" in: Berger,U: Spiel und Klang Lehrerband, Bosse 2/1999
H.-G. Bastian: "Kinder optimal fördern mit Musik", Atlantis-Schott
Elisabeth Danuser Zogg: Musik und Bewegung - Struktur und Dynamik der Unterrichtsgestaltung, Academia, St. Augustin 2009
Sabine Hirler: "Wahrnehmungsförderung durch Rhythmik und Musik", Herder 1999
"Kinder brauchen Musik, Spiel und Tanz", Ökotopia Verlag 1998
Weitere Literaturverweise im Seminar

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.