Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:SS19
 
Titel:

Lehrforschungsseminar: Kinderrechte und Partizipation in Jugendhilfe und Schule im Kinderrechtejahre 2019 in Düsseldorf

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Verwaltung und Organisationswissenschaft 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfung A 4.2, Modul: Rechtliche, institutionelle und sozialwirtschaftliche Bedingungen (Prüfungsordnungen bis 2010)
BA Soz Prüfung A 4.2, Modul: Rechtliche, sozialpolitische, institutionelle und sozialwirtschaftliche Bedingungen (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 12.1-3: Schwerpunkt: Aktuelle Theorie- und Forschungsperspektiven in der Sozialen Arbeit (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Deinet, Ulrich, Prof. Dr.
 
Zeit:Vorbesprechungen:
9.4. (Eintrag in die Seminarliste) von 18.00-20.00 Uhr; 30.4. 18.00-20.00 Uhr; 28.5. 18.00-20.00 Uhr

Block:
8.-12.7. 2019, jeweils 9.00-17.00 Uhr
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:Siehe Zeitangabe
 
Raum:Vorbe. & Block 03.1.022
 
Kommentar:
[editieren]
Seminar in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Düsseldorf und der Initiative „Kinderrechtejahr Düsseldorf 2019“

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 30 TeilnehmerInnen beschränkt. (Aus didaktischen Gründen ist eine Begrenzung auf 30 TeilnehmerInnen notwendig.)

Inhalt:

Im Jahr der Kinderrechte soll im Rahmen einer kleinen Studie bilanziert werden, inwieweit tatsächlich Kinderrechte in Form von Mitgestaltung und Mitbestimmung in Schulen sowie sozialpädagogischen Einrichtungen umgesetzt werden. In vier Grundschulen und vier Einrichtungen der Jugendhilfe (Bereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und hier die Kinderarbeit mit 6- bis 10jährigen) sollen Kinder, Fachkräfte befragt und konkrete Partizipationsvorhaben (z.B. Kinderparlamente) untersucht werden. Die Besonderheit des Seminars besteht auch darin, das neben den Studierenden wissenschaftliche Mitarbeitenden an der Forschung beteiligt werden und das Seminar damit auch in qualitative Forschungsmethoden einführt, die z.B. in einer späteren Thesis genutzt werden könen. Es geht auch um die Frage, wie und in welcher Form Beteilgungsformen in öffentlichen Institutionen - auch vor dem Hintergrund der UN-Kinderrechtskonvention - umgesetzt werden und welche Rahmenbedingungen dafür erforderlich sind.

Arbeitsformen:

Block: Erhebungen in Schulen und Jugendeinrichtungen mit Begleitung von wiss. Hilfskräften der Forschungsstelle FSPE. Methoden: Kinderbefragungen, Befragungen von Eltern, Mitarbeitende, Organisatoren und Kooperationspartner_innen.
Erhebungsmethoden: qualitative und quantitative Methoden, wie beispielsweise: Fragebögen, Fotodokumentation, subjektive Landkarten, Gruppeninterviews, teilnehmende Beobachtungen etc.

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Vorbereitung, Konzipierung von Befragungsmethoden, Durchführung an allen Tagen des Blocks, Eingabe der Daten, Dokumentation und Auswertung, verschriftlicht in einer Hausarbeit von ca. 10 Seiten plus Material (z.B. Interviews), intensive Mitarbeit in der gesamten Blcokphase, verpflichtende Vorbesprechungen s.o.
Die Feldphase findet in Düsseldorf statt, es werden verschiedene Untersuchungsgruppen gebildet.
Vorbesprechungstermine: Bildung der Forschungsgruppen, Auswahl der Methoden, Metho-denvorbereitung, Auswertungsmethoden usw. Weitere Unterstützung in einer Sprechstunde und durch die Begleitung durch das Team der Forschungsstelle FSPE

Basisliteratur:

wird im Seminar bekannt gegeben.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
25.03.2019 bis 06.05.2019


Wenn Sie im OSSC einen Seminarplatz erhalten haben (in den Masterstudiengängen ggf. abweichende Regelungen beachten) oder wenn der*die Dozent*in Sie nachträglich im Seminar zugelassen hat, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.