Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS20/21
 
Titel:

MES 3.1 Empowerment

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:ohne Fachgebiet 
 
Scheine / Modul:Master ES Testat MES 3.1: Empowerment (Prüfungsordnung 2016, EP) 4 SWS
Master ES Testat MES 3.1: Empowerment (Grundlagen) (Prüfungsordnung 2020) 4 SWS
 
DozentIn:Vela-Eiden, Talia, Dr.
 
Seminarformat:Im Wintersemester 2020/21 werden die Seminare überwiegend online stattfinden, es gibt aber die Option in kleinen Gruppen auch Termine vor Ort durchzuführen. Die aktuelle Planung für dieses Seminar ist vor diesem Hintergrund:
Reines Onlineseminar

Die konkrete Umsetzung besprechen die Lehrenden mit den Studierenden zum Seminarbeginn online in Moodle oder in Videokonferenzen. Bitte beachten, dass auch bei Onlineseminaren ggf. Prüfungen in Präsenz stattfinden können.
 
Zeit:Mittwoch,
14:30 Uhr bis 17:45 Uhr
(Zusätzliche Termine - siehe Kommentar)
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:04.11
 
Raum:Moodle, Teams, ...
 
Sprache (Language):This class is held in english!
 
Kommentar:
[editieren]
Frist zur Seminaranmeldung: 05.10. - 18.11.2020. Die Anmeldung erfolgt über Moodle. Der Einschreibeschlüssel für den moodle-Kurs wird vorab per Email versendet.
Bitte beachten Sie, dass ggf. eine Auswahl der Teilnehmer*innen vorgenommen werden muss. Die Bestätigung Ihrer Teilnahme am Seminar können Sie Moodle entnehmen, sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, worüber an dieser Stelle im KomVor informiert wird.

Bitte beachten Sie:
Von November bis Dezember 2020 die Termine sind jeder Mittwoch nachmittags.
In Januar und Februar 2021, die Termine sind:
6.1, 13.1, 19.1, 20.1, 9.2, 10.2.

Teilnahmebeschränkung:

Dieses Seminar ist auf 35 TeilnehmerInnen beschränkt. (Seminardidaktik)

Inhalt:

This is a post-grade course focused on introducing first semester students of the Master Degree in Empowerment Studies to the main concepts and debates related to development, power and empowerment, individual and collective power, and social movements and power.

The overall aim is that students acquire knowledge and develop a critical understanding of the theories and the debates surrounding these topics and that on such a basis they can put them into practice in their future work.

Key questions for the course are

1. how the concept of power should be taken into account in development
research and practice, and
2. which concept of power should be taken into account by those in a situation of disempowerment.

At the end of the seminar, students should:

- have a deeper knowledge of the main concepts presented, especially of theories of power and empowerment and of the interface between individual and collective power, taking into account the challenges.
- identify the conditions for empowerment at the individual and collective levels.
- be able to undertake power analysis on case studies.

Contents:
First Part: History and Theories of development
Second Part: Theories of power and empowerment
Third Part: Social movements and power

The Syllabus of the course will describe the content of each session with the accompanying readings. All materials will be uploaded to Moodle.

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

The participants should have:

Good command of the English language.
Willingness to work in groups and participate actively in the group exercises planned by the lecturer.
Willingness to inform themselves about current debates related to development cooperation with news outlets and social networks.

Arbeitsformen:

This is an online seminar with power point presentations with audios, and group discussion sessions with group exercises using online applications.

The course will take place weekly with sessions of four (04) hours per week via MS Teams or Zoom.

Eleven (11) lecture/group sessions are planned from November to January.
Two (02) sessions will be dedicated to students presentations/examinations in February.

In addition, participants are expected to engage in the discussions related to the themes presented and to current international and national development issues.

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

An individual or a group presentation in English backed up with a handout (power point or PDF).

Details will be announced in the Syllabus.

Basisliteratur:

Theories of development:

Colin Leys (1996), The Rise & Fall of Development Theory. James Currey, Indiana University Press and
East African Educational Publishers.

Karin Fischer, Gerald Hödl, Wiebke Sievers (Editors) (2010), Klassiker der Entwicklungstheorie, Von Modernisierung bis Post-Development. Mandelbaum Verlag Wien.

Sara Lorenzini (2019), Global Development: A Cold War History. Princeton University Press.

Stephen J. Macekura and Erez Manela (2019). The Development Century. Cambridge University Press.

Theories of power:

Mark Haugaard (Editor) (2012), Power, A Reader. Manchester University Press.

Steven Lukes (2005), Power A Radical View, Second Edition. Palgrave Macmillan.

Theories of social movements:

Jeff Godwin and James M. Jasper (Editors) (2015), The Social Movements Reader, Cases and Concepts, Third Edition. Willey Blackwell.

Sidney G. Tarrow (2011), Power in Movement Social Movements and Contentious Politics Revised and Updated Third Edition. Cambridge University Press.

 
Anwesenheit:Ein grundlegendes Ziel des Studiums sind auch die in den Modulhandbüchern beschriebenen Sozial- und Subjektkompetenzen im Bereich der Kommunikation und der sozialen Interaktion. Gerade diese Kompetenzen werden zu einem wesentlichen Anteil auch in der Begegnung in den Seminaren erworben. Insofern ist Ihre Teilnahme wichtig!

Für dieses Seminar ist die Teilnahme nach § 12 Abs. 6 der RahmenPO aber keine formale Voraussetzung für die Prüfung oder das Testat. Bitte beachten Sie, dass Sie sich die Inhalte und Kompetenzen, die in den Seminarsitzungen vermittelt werden, selbstständig aneignen müssen, wenn Sie nicht teilnehmen. Sie haben keinen Anspruch, dass alle Inhalte der Seminarsitzungen auch in anderer Form bereitgestellt werden, ggf. müssen sie diese selbst recherchieren und erlernen.

In Seminaren mit Referaten, Präsentationen u.ä. als Prüfungsleistung oder Testat ist eine Anwesenheit an der dafür festgelegten Sitzung in jedem Fall als Prüfungs- bzw. Testattermin erforderlich (sofern keine Regelung zum Nachteilsausgleich bzw. zur angemessenen Berücksichtigung familiärer Fürsorge eingreift).

In Seminaren mit Prüfungen/Testaten in Gruppenarbeit, Referaten, Präsentationen u.ä. müssen Sie außerdem an dem im KomVor oder im Seminar ggf. angegebenen Termin zur Abstimmung der Gruppen bzw. der Themen und Termine für Referate, Präsentationen u.ä. teilnehmen oder sich entsprechend der Angaben des/der Lehrenden bei ihm/ihr melden um das abzustimmen – ggf. müssen Sie sich dann selbst eine Gruppe suchen oder Sie werden zu einem Thema, Termin bzw. einer Gruppe zugewiesen.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
28.09.2020 bis 07.12.2020


Wenn Sie im OSSC einen Seminarplatz erhalten haben (in den Masterstudiengängen ggf. abweichende Regelungen beachten) oder wenn der*die Dozent*in Sie nachträglich im Seminar zugelassen hat, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.