Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS20/21
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen bis 27.07.2020 unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS20/21
 
Titel:

Stimme in Kontexten Sozialer Arbeit, Beratung und Therapie

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Kultur, Ästhetik, Medien - Musik 
 
Scheine / Modul:BA SA/SP Prüfungen A 5.1/2, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA SA/SP Prüfungen S 8.1-3: Schwerpunkt: Kulturarbeit/Kulturpädagogik (Prüfungsordnung 2011/2015)
BA Kind Prüfung SP8.1-3: Schwerpunkt: Kulturarbeit/Kulturpädagogik (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015)
BA SA/SP Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Kühne, Christina, Diplom Musikerin
 
Seminarformat:Leider wissen wir noch nicht, ob im Wintersemester 2020/21 Seminare vor Ort möglich sein werden und wenn ja, in welcher Form. Die aktuelle Planung für dieses Seminar ist vor diesem Hintergrund:
Seminar möglichst vor Ort, nur soweit das nicht möglich ist, online
Bitte beachten das auch bei Onlineseminaren ggf. Prüfungen in Präsenz stattfinden können.
 
Zeit:Montag,
11:00 Uhr bis 14:15 Uhr
(Zusätzliche Blocktermine - siehe Kommentar)
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:24.10
 
Raum:03.E.025 Musikraum
 
Kommentar:
[editieren]
Das Seminar beginnt mit Blockterminen in Präsenz:
24./25.10. und 31.10./01.11.2020, jeweils 11.00-19.00 Uhr

Die Stimme ist für die Kommunikations- und Beziehungsgestaltung mit Klienten*innen in der sozialpädagogischen Praxis elementares „Berufswerkzeug“.
Darüber hinaus ist die tiefgreifende Wirkung von Singen und gemeinsamem Singen wissenschaftlich belegt und kann durch vielfältige Angebote in die Praxis integriert und genutzt werden.
Stimmliche Gesundheit, Verlässlichkeit und Belastbarkeit ist für Sozialpädagogen*innen von großer Relevanz. Die individuelle Verfasstheit der Sprecherin/des Sprechers, der Stimmklang sowie die individuelle Art des Stimmgebrauchs sind bedeutsame Faktoren für Kommunikation, (professionelle) Präsenz und beeinflussen die Wirksamkeit sozialpädagogischer (wie therapeutischer) Interventionen. Gleichzeitig wirkt sich das Hören und Erleben der eigenen Stimme wiederum auch auf die Selbstwahrnehmung der Sprecher*innen aus.
Dem zu Grunde liegt die Zirkularität von Sprechen und Hören: Das Zusammenspiel komplexer Wechselwirkungen psycho-physischer Prozesse und Resonanzphänomene.

Mit praktischen Übungen und Anleitungen - vorrangig für die Stimme, Atmung, Haltung, Körperspannung & Koordination - soll es den Seminarteilnehmer*innen im Rahmen dieses Seminars ermöglicht werden, theoretische Grundlagen praktisch umzusetzen, erfahren, reflektieren und erproben zu können.
Beim stimmlichen Gestalten und gemeinsamen Singen können die neu erworbenen Kompetenzen erweitert und zunehmend in den eigenen Stimmgebrauch integriert sowie für die zukünftige Gestaltung/Anleitung eigener stimmbasierter Angebote/Projekte genutzt werden.

Die Seminargestaltung ist abhängig von den spezifischen (und sich eventuell verändernden) Corona-Hygieneschutzvorgaben bezüglich stimm- und musikpädagogischer Angebote.
Nach aktuellem Stand werden Präsenztermine daher voraussichtlich vorrangig in Kleingruppen stattfinden.
Ergänzend bzw. nach jeweiliger Situation wird es online Vorträge, Coachings, Meetings sowie Arbeitsmaterialien bei Moodle geben.

BITTE BEACHTEN SIE UNBEDINGT:

Für das Seminar ist eine auf musikspezifische Übertragungsanforderungen ausgerichtete Software erforderlich, um mit bestmöglicher Audioqualität für Sie bzw. mit Ihnen stimmlich/musikalisch arbeiten zu können: Aktuell ermöglicht dies das Programm „Zoom“, welches einen „Music Mode“ bietet. („Zoom“ ist kostenfrei herunterzuladen – sowohl für Computer, Handy oder Tablet.)
Die Datenschutzrichtlinien von „Zoom“ werden nicht von der Hochschule überprüft. Der Gebrauch von „Zoom“ liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden.

Inhalt:

- Übungen für Stimme, Atmung, Haltung, Körperspannung & Koordination
- Reflexion eigener Stimm-, Atem- und Haltungsmuster

- stimmliches Gestalten (Sprechen & Singen)
- Gemeinsames Singen

- Anatomie & Phoniatrie > Stimmgebungskoordination & Wechselwirkungen (Atem, Stimme, Haltung)
- Einführung Stimme als sich selbst-regulierendes System

- Einführung Stimmgesundheit und Stimmprävention
- Übungen zur Selbstregulation (Spannungsausgleich > Vortragstraining, Lampenfieber)

- Sprechwirkungsforschung

- Improvisation
- Grundlagen Musikpädagogik i.d. Sozialen Arbeit
- Kreativitätsförderung

- Einführung in Grundlagen Systemischen Denkens und Handelns

- Gestaltung eigener stimmbasierter Angebote/Projekte für unterschiedliche Klientengruppen

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Bereitschaft zu kontinuierlicher praktischer Arbeit und Reflexion.

> Für stimmliche und musikalische Lerninhalte wird aufgrund der klangspezifischen Übertragungsanforderungen und didaktisch notwendigen Audioqualität mit dem Programm "Zoom" gearbeitet. Die Datenschutzrichtlinien von „Zoom“ werden nicht von der Hochschule überprüft. Der Gebrauch von „Zoom“ liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden.

Arbeitsformen:

- Gemeinsames Singen & Musizieren

- praktische Übungen für: Stimme (Sprechen & Singen), Atmung, Haltung, Körperspannung, Koordination, Reflexion und stimmliche Gestaltung

- Kleingruppenarbeit, Einzelcoachings, Vortrag

- Textarbeit, Improvisation, Visualisierung, Audio- /Videoaufnahmen

Evt. Online-Meetings, -Konferenzen, -Vorträge, -Coachings:

>Für stimmliche und musikalische Lerninhalte wird aufgrund der klangspezifischen Übertragungsanforderungen und didaktisch notwendigen Audioqualität mit dem Programm "Zoom" gearbeitet. Die Datenschutzrichtlinien von „Zoom“ werden nicht von der Hochschule überprüft. Der Gebrauch von „Zoom“ liegt in der Eigenverantwortung der Studierenden.

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Entwurf & Gestaltung (falls möglich auch Anleitung) eines eigenen (stimmbasierten) Angebots/Projektes mit schriftlicher Ausarbeitung nach vorgegebener Struktur

Sonstige Informationen:

Die prüfungsrelevanten Lerninhalte des Seminars können nicht durch bloße Theorie erlangt werden, sondern erfordern - auch bzw. gerade im Online-Format - die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Erfahrungen praktischen Übens.

Basisliteratur:

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor Studiengängen war nur bis zum 27.07.2020 möglich. Freie Plätze werden ggf. in der ersten Seminarsitzung vergeben (soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben). In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor Studiengänge gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes Vermerkt ist.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
28.09.2020 bis 07.12.2020


Wenn Sie sich durch Unterschrift auf der Seminarliste verbindlich zum Seminar angemeldet haben, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.