Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

 

Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
Faculty of Social Sciences and Cultural Studies

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis - Seminardetails


aktuelles Semester: WS21/22
Benutzername: Passwort:

Das Online-KomVor ermöglicht nach der Registierung das Erstellen eines persönlichen Stundenplanes für die eigene Planung.

Die Seminaranmeldung erfolgt in beiden Bachelor Studiengängen in zwei Phasen unter "Prüfungsverwaltung" im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
Erste OSSC-Seminaranmeldung bis 26.07.2021
Zweite OSSC-Seminaranmeldung bis 04.10.2021

(Mehr Infos in der Hilfe)

Seminare (Bachelor) >> 
Seminare (Master) >> 
Semester wählen >> 
Registrieren >> 
Hilfe >> 

 
Semester:WS21/22
 
Titel:

Digital Community Arts

 
 
Lehrgebiet/Studienbereich:Kultur, Ästhetik, Medien - Literatur 
 
Scheine / Modul:BA Soz Prüfungen A 5.1/2, Modul: Kultur, Ästhetik und Medien (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 5.1-3: Schwerpunkt: Digitale Medien, Massenmedien und computervermittelte Kommunikation (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Kind Prüfung SP5.1-3: Schwerpunkt: Digitale Medien, Massenmedien und computervermittelte Kommunikation (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 8.1-3: Schwerpunkt: Kulturarbeit/Kulturpädagogik (Prüfungsordnung 2011/2015/2021)
BA Kind Prüfung SP8.1-3: Schwerpunkt: Kulturarbeit/Kulturpädagogik (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen S 13.1-3: Schwerpunkt: Bildung und Erziehung im internationalen und interkulturelen Kontext (Prüfungsordnung 2015)
BA Kind Prüfung SP1.1-3: Schwerpunkt: Bildung und Erziehung im internationalen und interkulturellen Kontext (Prüfungsordnung 2014/2015)
Master TRADY - Prüfung MD4C3 - 21st Century Skills: creativity (Prüfungsordnung 2021)
BA Kind Prüfung WA.1: Wahlmodul (Prüfungsordnung 2014/2015/2021)
BA Soz Prüfungen WM.1/2: Wahlmodul (Prüfungsordnungen ab 2011)
 
DozentIn:Lichtenstein, Swantje, Prof. Dr.
 
Seminarformat:Aktuell ist nicht absehbar, inwieweit in diesem Semester Seminare in Präsenz stattfinden können. Die aktuelle Planung für dieses Seminar ist vor diesem Hintergrund:
Seminar möglichst vor Ort, nur soweit das nicht möglich ist, online

Die konkrete Umsetzung besprechen die Lehrenden mit den Studierenden zum Seminarbeginn online in Moodle oder in Videokonferenzen. Bitte beachten, dass auch bei Onlineseminaren ggf. Prüfungen in Präsenz stattfinden können.
 
Zeit:Dienstag,
14:30 Uhr bis 17:45 Uhr
(Zusätzliche Termine - siehe Kommentar)
Seminarumfang:4 SWS
Seminarbeginn:12.10
 
Raum:03.E.031/33 (ggf. online)
 
Kommentar:
[editieren]
WICHITG: Die Zeitplanung ist aufgrund der Termine des K20 angepasst, daher machen wir am 12.10. eine kurze Sitzung von 15.45-17:45h zum Auftakt, dann gibt es eine längere Pause und wir beginnen dann regulär am 16.11.21 in der Kernzeit von 14.15-17:45h als Langzeitseminar bis zum 18.1.22. Darüberhinaus ist eine Teilnahme an einem Ausstellungsprojekt / Symposium am 27.1./28.1.22 von ca. 10-18h gewünscht, das z.T. wohl auch am K20 stattfinden soll.

Inhalt:

Digitale Community Arts-Projekte können vielerlei sein: Digitale, künstlerische Projekte, die Mittel, Material und Methode als Prozess einer digitalen Herangehensweise verstehen, Künstlerische und soziale Projekte, die im digitalen Raum entstehen, digitale Projekte, die sich mit künstlerischen Arbeiten von spezifischen Communities z.B. social media-Communities etc. beschäftigen, digitale Communities, die durch die Beschäftigung mit Kunst, Musik und ästhetischen Praxen entstehen u.v.m.

Das Seminar versucht einerseits künstlerisch-praktisch Ideen zu Entwicklen, die im digitalen Raum entstehen und bestehen können, sich digital mit ästhetischen Praxen auseinanderzusetzen, ohne nur den physischen Raum in den digitalen zu übersetzen, sondern anders zu denken und eher die Frage eines "Otherings" (Gayatri Spivak) auf sich selbst und die eigene, kreative Bubble anzuwenden als auf die exkludierten und opaken Regionen, die die digitalen Welten bieten, zu entdecken. Dekolonialisierende, diskriminierungs- und diversitätssensible Aspekte sind hierbei von höchster Bedeutung.

Das bedeutet, dass wir uns mit der Frage auseinandersetzen, welches Wissens-, Bildung-, Schönheits-, Sprachbegriffe wir kennen und vermitteln wollen, wie wir mit "anderem Wissen" umgehen, wie Inklusive und Gespräch darüber stattfinden kann, digital oder analog! Es wäre toll, wenn alle darüber nachdenken, zu welchen Communities sie selbst gehören, gehören wollen, gehören können und wie wir in einem Offenen Raum diese zeigen, gestalten und in Gespräch kommen lassen können! Das ist ein offener Prozess und ein Möglichkeitsraum, der Fragen stellt und nicht unbedingt alle Antworten kennt, aber daran arbeitet....

Empfehlungen zu speziellen Kenntnissen und Bereitschaften:

Das Seminar kann leider keine Einführung in die Programmierung und digitale Gestaltung ermöglichen und setzt daher auf die Ressourcen der Teilnehmer:innen und Programme, die ohne größere Einarbeitung erlernbar und anwendbar sind.

Arbeitsformen:

Praktische, ästhetische Arbeit, Vortrag, Lehr-Lern-Gespräch, Gäste, Exkursion, Diskussion, Gruppenarbeit etc.

Prüfungsleistungen bzw. Testat:

Präsentation der Ideen und Prozesse (15min) und kurze, schriftliche Ausarbeitung (1-5 Seiten)

 
Anwesenheit:Ein grundlegendes Ziel des Studiums sind auch die in den Modulhandbüchern beschriebenen Sozial- und Subjektkompetenzen im Bereich der Kommunikation und der sozialen Interaktion. Gerade diese Kompetenzen werden zu einem wesentlichen Anteil auch in der Begegnung in den Seminaren erworben. Insofern ist Ihre Teilnahme wichtig!

Für dieses Seminar ist die Teilnahme nach § 12 Abs. 6 der RahmenPO aber keine formale Voraussetzung für die Prüfung oder das Testat. Bitte beachten Sie, dass Sie sich die Inhalte und Kompetenzen, die in den Seminarsitzungen vermittelt werden, selbstständig aneignen müssen, wenn Sie nicht teilnehmen. Sie haben keinen Anspruch, dass alle Inhalte der Seminarsitzungen auch in anderer Form bereitgestellt werden, ggf. müssen sie diese selbst recherchieren und erlernen.

In Seminaren mit Referaten, Präsentationen u.ä. als Prüfungsleistung oder Testat ist eine Anwesenheit an der dafür festgelegten Sitzung in jedem Fall als Prüfungs- bzw. Testattermin erforderlich (sofern keine Regelung zum Nachteilsausgleich bzw. zur angemessenen Berücksichtigung familiärer Fürsorge eingreift).

In Seminaren mit Prüfungen/Testaten in Gruppenarbeit, Referaten, Präsentationen u.ä. müssen Sie außerdem an dem im KomVor oder im Seminar ggf. angegebenen Termin zur Abstimmung der Gruppen bzw. der Themen und Termine für Referate, Präsentationen u.ä. teilnehmen oder sich entsprechend der Angaben des/der Lehrenden bei ihm/ihr melden um das abzustimmen – ggf. müssen Sie sich dann selbst eine Gruppe suchen oder Sie werden zu einem Thema, Termin bzw. einer Gruppe zugewiesen.

 
Seminaranmeldung:Die Online-Seminaranmeldung der ersten Phase in den Bachelor-Studiengängen und im Master Empowerment Studies war nur bis zum 26.07.2021 möglich. Weitere Seminarwünsche können in der zweiten Phase bis zum 04.10.2021 abgegeben werden im
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben)
Informationen zur zweiten Phase und zur Vergabe von freien Plätzen.

Die Seminaranmeldung finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Seminaranmeldung >>

In allen Seminaren in den Grundmodulen der Bachelor-Studiengänge und im ersten Semester des Master Empowerment Studies gibt es freie Plätze wenn nicht oben unter Teilnahmebeschränkung etwas anderes vermerkt ist. Studierende im ersten Semester geben ihre Seminarwünsche bis zur Frist der zweiten Phase ab.

 
Prüfungsanmeldung und Testatanmeldung:Frist zur Prüfungs- und Testatanmeldung für dieses Seminar:
24.09.2021 bis 02.11.2021


Wenn Sie im OSSC einen Seminarplatz erhalten haben (in den Masterstudiengängen ggf. abweichende Regelungen beachten) oder wenn der*die Dozent*in Sie nachträglich im Seminar zugelassen hat, müssen Sie sich zusätzlich innerhalb der oben genannten Frist selbst im OSSC zur Prüfung bzw. zum Testat anmelden.
Online Studierenden Support Center (OSSC) >>
(soweit nicht oben im Kommentar anders angegeben).

Die Prüfungsanmeldung (auch zur Anmeldung zum Testat) finden Sie im OSSC nach Login unter "Prüfungsverwaltung", eine Beschreibung des Verfahrens finden Sie hier:
Infos zur Prüfungs- und Testatanmeldung >>

 
eigener Stundenplan:Die Vormerkung für den persönlichen Stundenplan ist erst nach dem Login möglich. Ihre Logindaten erhalten sie nach der Registrierung für das Online-KomVor.